Botanisches Epiphyllum Forum
#1

Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 01.02.2016 09:46
von Torro • 241 Beiträge
zuletzt bearbeitet 18.08.2017 09:27 | nach oben springen

#2

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 27.03.2016 14:54
von Pieks • 36 Beiträge

Moin Torro,
ansehnlicher Pröpfling, sehr Fero-nah!

Mal so ganz allgemein gefragt:
geht es darum, die Kreuzungsergebnisse vorzustellen oder ist es auch von Interesse, die damit verbundenen Elternpflanzen näher zu betrachten? Die Mama macht mich neugierig.

Liebe Grüße,
Tim

nach oben springen

#3

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 27.03.2016 17:54
von Torro • 241 Beiträge

Moin Tim,

ich finde die Ferocactus Hybriden allgemein sehr interessant.
Sie haben wundervolle Dornen und variegate Exemplare sind auch recht oft zu erzielen... dachte ich.
Was so weit stimmt. Nur wachsen diese Hybriden äußerst langsam.
Das gezeigte Exemplar ist von 2012. Samen von Uhlig.
Die Violet ist ( Ferocactus fordii x Leuchtenbergia principis). Ich versuche da schon zu kreuzen was
sich kreuzen lässt. Nur meine Leuchtis wollten immer nicht richtig blühen. Vermutlich weil ich sie über
den Winter zu trocken stehen ließ. Dieses Jahr sehen sie schon viel besser aus.


LG, Torro
nach oben springen

#4

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 28.03.2016 23:52
von Pieks • 36 Beiträge

Wars auf Deiner HP, irgendwo hab ich 'ne Leuchti von Dir gesehen, bei der ich doch schon reichlich neidisch geworden bin, weil die so ebenmäßig blaugrün war. Meine wird immer so rot, wenigstens immer ihr Vorjahrestrieb und das obwohl ich in der Saison reichlich gieße, lüfte und auch dann und wann dünge. Ist ihr das immer noch zu sonnig? Jedenfalls hab ich nach Deinen letztjährigen Kreuzungserfolgen für mich beschlossen, dieses Jahr sowohl ein paar mehr blühfähige Leuchten als auch ein paar gescheite Asteriasse an den Start zu bekommen. Der fordii von AW muss erstmal reichen, ich weiß noch nicht einmal, wie der blüht. Auch bei Deiner 'Violet' lässt sich die Ahnenschaft zu fordii absolut nicht verleugnen... Grad fällt mir noch Homalocephala ein (ebenso, weil etwas ähnlich, der Fero. macrodiscus), sind damit eingentlich schon einmal Kreuzungen als Mutter versucht worden?
- Für den Fall, dass Du am 23.04. in der Blumenstadt rumhoppeln solltest: halt mal Ausschau nach capricorne aus Santa Lucia, für mein Empfinden die optisch vielversprechendste Form. Da jetzt noch ein violila asterias drauf... Ich schweife ab. Gehört ja dann ins Astrobergia-Thema.

Machste dies Jahr 'n Blütenportrait von Deiner 'Violet'?

Liebe Grüße,
Tim

nach oben springen

#5

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 29.03.2016 07:20
von Torro • 241 Beiträge

Moin Tim,

Du meinst die hier?

Die war frisch aus Oettingen importiert. Dort stand sie leicht schattiert im Freien. Meine Vermutung:
Die müssen den ganzen Winter durchwachsen. Sonst kommen sie ins stocken, werden rot und fangen
schwer wieder an zu wachsen.
Fero fordii blüht unspektakulär, ähnlich wie Echinofossulocactus. Wo wir auch wieder bei einem möglichen
Kreuzungspartner wären.

Das wird wohl dieses Jahr nichts mit dem Forentreffen in Erfurt.
Einen capricorne finde ich schon noch in irgend einer Ecke. Es geht ja los mit dem rausräumen.

Violet? Falls die sich bequemt zu blühen...


LG, Torro

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 09:28 | nach oben springen

#6

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 29.03.2016 12:31
von Torro • 241 Beiträge

Gewöhnlich sehen Leuchtis so aus wie im Bild rechts und wachsen kaum.
Dann ist auch nicht mit einer Blüte zu rechnen.
Links die ist nun endlich am wachsen.


LG, Torro
nach oben springen

#7

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 25.08.2016 20:51
von Pieks • 36 Beiträge

Endlich, meine Leuchte hatte es vor ein paar Tagen geschafft:

Erstaunlicherweise war der Stempel zusammengesetzt aus ganz vielen einzelnen Stempeln mit zig Narbenästen.

Bestäubt hatte ich sie mit Kellners Lobivia-Hybride Dessau. Gestern fiel der Blütenrest ab. Mistvieh.

Liebe Grüße!


nach oben springen

#8

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 26.08.2016 07:18
von Torro • 241 Beiträge

Sehr interessant. Bei meinen Versuchen mit Astros ist das Verhältnis etwa
20 : 2. Zwanzig Versuche, zwei Früchte.

Wobei EH doch schon sehr weit entfernt scheint von der Leuchti.
Die hätte eher was mit ner HWH anfangen sollen?

Moors Violet hatte ein Verhältnis mit E. subdenudatum. Daraus wurden 3 Sämlinge.
Einer hat das Pfropfen nicht überlebt. Einer wächst inzwischen, Einer steht noch auf der Kippe.


LG, Torro
nach oben springen

#9

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 29.08.2016 07:15
von Pieks • 36 Beiträge

Man hat ja schon Apotheken vor Pferde kot... sehen, aber subdenudatum halte ich für nicht unbedingt geeignet, kleine Helden zu zeugen. Ist einfach keine besonders komplexe Blüte, dazu isse noch weiß. Vielleicht bekommst Du ja eine unbedornte Hilde hin. So wie den Pimmelkaktus, nur hängend...
Ah-Au...
*grinz*

Schöne Woche, mein Bester!
Tim


nach oben springen

#10

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 29.08.2016 07:22
von Pieks • 36 Beiträge

Hälfte vergessen:
Für Deine Moors Violett gibts hoffentlich etwas Feineres, muss mal schauen, ob ich noch ne Lau 400 (Pseudolobivia tortispina LAU 400) habe, oder ob ich die schon alle verschenkt habe. Wenn nich kriegste meine mal für 'ne Saison geborgt zum Pollen bunkern (hatte ich mal vom Andreas Wessner) - blüht viel, blüht stabil, blüht oft und blüht vor allem schön und komplex.

Und außerdem wäre ich sehr dafür, dass jemand in der Nähe 20 blühfähige und ungenutzte Leuchtis hat, die man für solche Experimente nutzen könnte.

*tschüssn*


nach oben springen

#11

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 29.08.2016 07:53
von Torro • 241 Beiträge

Ich hab ja 1000 Stück Hybriden ausgesät. So von Karl und von Ernst. Nur blühen wollen die alle noch nicht.

Pro Frucht bringt die Violet 1-2 grüne Pflänzchen. Ob die Lau da fleißiger wäre?

2 Leuchti-Blüten habe ich dieses Jahr immerhin schon hinbekommen....
Da fehlen uns noch 10 Pflanzen und dann 18 Blüher.
Vielleicht sollte man Prof Muthandi mal nächstes Frühjahr überfallen?


LG, Torro
nach oben springen

#12

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 12.09.2016 15:00
von Pieks • 36 Beiträge

So, die Lau hat heute aufgemacht (schon fast wieder zu), aber Pollen konnte ich bunkern. Sollten wir uns vorher nicht mehr sehen - meine Moors Vio hat noch ne ganze Menge Knospen vor, dann bestäub ich Dir das hier zusammen.

Grühse!


nach oben springen

#13

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 13.09.2016 07:24
von Torro • 241 Beiträge

Danke Tim,

meine Violet hat auch ne Menge Knospen. Das dauert aber bestimmt noch bis zur Blüte.


LG, Torro
nach oben springen

#14

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 02.02.2017 12:53
von Prof.Muthandi • 1 Beitrag

Hallo Torro,

die Kreuzungsversuche mit Leuchtenbergien haben mich auch schon immer interessiert.
Falls noch Bedarf an Zuchthengsten besteht, immer gerne.
Eine Führung durch den Stall ist nach vorheriger Absprache auch möglich.

Gruß und weiter so,
Marc

nach oben springen

#15

RE: Ferobergia F2-Hybr. VIOLET X F. orcuttii

in Ferobergia 02.02.2017 13:26
von Torro • 241 Beiträge

Hallo Marc,

vielen Dank - und herzlich willkommen hier.
Da denke ich im Frühjahr drüber nach, im Augenblick bin ich ziemlich wenig mit Kakteen beschäftigt.
Das sind einfach familiäre Probleme die da ablenken.


LG, Torro
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Prof.Muthandi
Forum Statistiken
Das Forum hat 83 Themen und 637 Beiträge.