Botanisches Epiphyllum Forum
#1

Joel Lode

in Verschiedenes 03.10.2016 09:46
von Torro • 242 Beiträge

Derzeit sind meine Kakteenreferenzbücher die von Joel. Taxonomy of the Cactaceae.
Joel schreibt gerade an Band 3. Links im Bild, das ist er.
Dort wo er gestern noch stand waren wir letzten April. Da hab ich mir den Seleni anthonyanus mitgenommen....
In CASARABONELA ist der zweitgrößte Kakteengarten Europas.


LG, Torro
nach oben springen

#2

RE: Joel Lode

in Verschiedenes 09.10.2016 13:23
von Pieks • 36 Beiträge

Hm. Ich bin da ziemlich hin und her. Ich weiß echt nicht, ob ich ihn für z.B. die Kroenleinia verfluchen oder bewundern soll. Einerseits ja ganz richtig, andererseits kollidiert so etwas mit meiner absolut morphologischen Ausrichtung unseres Hobbys. Ich bin mal gespannt, was für Differenzierungskriterien eines Tages hergenommen werden, wenn sie mit den DNS-Analysen durch sind. Wahrscheinlich geht das dann in den Bereich der Elementarteilchen... Jedenfalls macht es für mich keinen Sinn, zwischen ACM und DCM stetig hin- und herzuswitchen, auch meine Cryptos dürfen Cryptos bleiben und müssen keine Selenis werden. Und solange man sich nicht auf endgültige (end-gültig) Standards für Gattungs- und Artgrenzen geeinigt hat, darf das auch so bleiben. Eines Tages haben wir eh nur noch Echinopsis und Epiphyllum. Spätestens wenn Coleocephalocereus goebelianus und Chinesischer Bleiwurz in einer Mega-Gattung zusammengefasst wurden (sind ja schließlich alle betalainproduzierende Nelkenartige), wird man mal vielleicht wieder auf die Idee kommen, danach Ausschau zu halten, was Pflanzen unterscheidet und nicht, was sie vereint. So unerheblich wie jetzt die Gemeinsamkeiten sind, werden dann vielleicht wieder die Unterschiede sein. Das erinnert mich entfernt an die Diskussion um Einstiegsdrogen. Der Fixer hat schließlich früher gekifft, also ist jeder Kiffer potent(z)iell gefährdet. Das beide als Kinder Milch getrunken haben, erwähnt dabei niemand.

Nicht falsch verstehen: Joel (danke fürs Zeigen!) macht sicher einen guten Dschobb. Aber für mich als Amateur haben diese aktuellen Erkenntnis eine "eher untergeordnete" Bewandtnis.

Liebe Grüße!
Tim


nach oben springen

#3

RE: Joel Lode

in Verschiedenes 10.10.2016 08:33
von Torro • 242 Beiträge

Tim, ich gehe auch nicht jeder Umbenennung nach und
ändere dann gleich die Etiketten. Eher bleibe ich stur bei dem Namen unter dem
ich die Pflanze kennengelernt habe. Dann kommt ein Hinweis in meine Datenbank
und fertich iss.
Was mir an seiner Arbeit gefällt ist das Plus an objektiven Kriterien.
Und im Gegentum: Die Echinopsen wurden an Hand der DNA-Untersuchungen ja gerade wieder aufgeräufelt.

Bei neuen Pflanzen jedoch versuche ich den aktuellen Namen zu nehmen.

Wenn ich vor > als 30 Jahren einen Kaktus ausgesät habe und der wird jetzt umbenannt, dann bleibt er für mich
bei seinem alten Namen. Da soll der Joel erst einmal mit ihm persönlich diskutieren!


LG, Torro
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: heinrich
Forum Statistiken
Das Forum hat 83 Themen und 638 Beiträge.